Meine Indiegogo Life-Kampagne

Ich habe so eben meine erste Crowdfunding-Kampagne auf der Indiegogo Life-Plattform eröffnet.

Da ich nach der Schule gerne ein Jahr lang ins Ausland möchte, habe ich mir gedacht, warum nicht vorher schonmal dort hin, wo du UNBEDINGT hin möchtest. Vielleicht ist es ja gar nicht so, wie du es dir vorgestellt hast. Oder doch?

Auf jeden Fall suche ich gerade insgesamt $2100. Der Betrag beinhaltet dann den Flug und die Unterkunft, welche mich dann (wenn das Ziel erreicht wird) in den Osterferien nächstes Jahr beherbergen wird.

>>> ZUR KAMPAGNE <<<

Ich würde mich auf zahlreiche Unterstützung von euch unendlich freuen, weil ein Traum von mir in Erfüllung gehen würde <3


Relikte Letzter Nacht

Morgen kommt das neue Album “Relikte Letzter Nacht” (kurz: RLN) von Kayef in die Läden. Ich habe meine Premium Edition bei Amazon vorbestellt und hatte sie deshalb heute schon im Briefkasten.

Die Verpackung finde ich persönlich schon gut gelungen. Das Ganze ist schön schlicht gehalten und auch das Booklet ist durch die Polaroid-Bilder wirklich gelungen. Dieser Eintrag ist einfach mal ein kleines ShoutOut an Kayef, Marvin und Topic für dieses grandiose Album. Die DVD werde ich mir heute Abend noch anschauen und da erwarte ich auch höchste Qualität, da das Ganze von Marvin Ströter (wevame.com) gefilmt & geschnitten wurde, welchen ich übrigens schon seit den PhotoMusicTutorials kenne :D

Also holt geht in die Läden und kauft euch die CD!


Keine SoundCloud-Favoriten vom Monat Oktober

Mist! Da habe ich es wohl doch nicht geschafft jeden Monat einen Artikel über meine SoundCloud-Favoriten des vergangenen Monats zu schreiben. Der Grund ist ganz einfach: Im Oktober war ich vielleicht nur ein- bis zweimal auf der Plattform unterwegs und das auch nicht wirklich lange.

Also anstatt ich hier jetzt irgendwie schnell noch etwas suche und es nicht wirklich etwas ist, was mir gefällt, dann poste ich lieber solch einen Text. In Zukunft kommen dann entweder solche Posts oder gar nicht. Hängt halt von meiner Zeit und Lust ab.

Ende :)


Ich habe jetzt auch Netflix

Am Freitagabend habe ich mir auch mal meinen Probemonat bei Netflix abholt. Der Streaming-Dienst ist ja seit wenigen Wochen auch bei uns hier in Deutschland. Eigentlich wollte ich ihn mir schon viel früher holen, aber irgendwie war ich noch etwas skeptisch, ob es sich lohnt. Ob das Angebot hier in Deutschland groß ist oder nicht?

Aber jetzt bin ich sehr zufrieden und kann auch irgendwie nicht mehr ohne. Ich habe mich erstmal für das zweite Angebot entschieden. Also Full HD und 2 Geräte. Alles ist schön übersichtlich aufgebaut und erinnert mich auch etwas an Watchever. Oder Watchever erinnert an Netflix. Naja, wie auch immer. Das Angebot ist echt größer als gedacht und viele Serien, sowie auch Filme sind vorhanden. Serien sind leider nicht mit allen Staffeln da, aber das kommt hoffentlich noch. Die Filme sind auch aktueller und beispielsweise die komplette SAW-Reihe ist anzuschauen.

Mehr kann ich erstmal nicht sagen, aber ich denke ich werde auch nach dem Probemonat dort bleiben. Meinen Artikel zu WATCHEVER könnt ihr hier lesen.


Meine SoundCloud-Favoriten (September 2014)

Wow schon September und das Jahr ist schon fast vorbei. Ging ja ziemlich schnell, aber hier sind immerhin meine Top-Songs vom letzten Monat.


Martin Garrix & MOTi – Virus (How About Now)

Als ich mir an einem Montag vor wenigen Wochen, meine wöchentliche Dosis “Gimbal & Sinan TV” reinzog, da sprachen die beiden über den bald  kommenden Track von Martin Garrix. Virus solle er heissen und ein kleines Snippet gab es auch schon zuhören. An sich fand ich das Stück gar nicht mal so schlecht und war gespannt. Nun veröffentlichte Spinning Records auf SoundCloud schon das Lied und ich mag es wirklich sehr. Die Melodie hat was:


Robin Knaak – One Day

Ich verfolge die Musik von Robin Knaak schon etwas länger. Erkannt habe ich ihn als “The Ebbyman”. Mit seiner neuen Single ist er auf der neuen about:berlin-Compilation, welche am 10.10.2014 in die Läden kommt:


Ich hoffe ich konnte euch vielleicht ein paar Lieder zeigen, die ihr noch nicht kennt.


Serienjunkie

Es ist Anfang Oktober, das Wetter ist neblig und regnerisch und der Herbst ist somit auch schon im vollen Gange. Für mich ist das immer so die perfekte Zeit um sich den wichtigen Sachen des Lebens zu widmen – Serien!

Gerade in letzter Zeit ist es mir wieder aufgefallen, das ich Serien regelrecht verschlinge. Das liegt wohl an dem kalten Wetter, wo man sich einfach nur ins Bett legen kann und mit einem warmen Kakao und was zu knabbern die Folgen schauen kann.

Gerade letztens habe ich mir noch die letzten zweieinhalb Staffeln von How I Met Your Mother durchgeschaut. Innerhalb von zwei Tagen. Übrigens fand ich die letzte Folge gar nicht so schlimm, wie alle vorher geschrieben haben.

Weeds habe ich nun auch endlich durchgeschaut. Meiner Meinung nach eine richtig spannende und zu gleich sehr lustige Serie, welche man sich unbedingt anschauen sollte. 8 Staffeln bieten da schon viel Unterhaltung.

Zurzeit warte ich noch auf die letzte Staffel Californication, welche jetzt im Oktober ausgestrahlt werden soll. Desweiteren habe ich die Serie Blue Mountain State fast auch schon zur Hälfte durch.

Ist das krank oder geht es euch auch so, das ihr Serien einfach immer weiter schauen könnt? Welche schaut ihr so und könnt ihr mir welche Empfehlen? :)


Meine SoundCloud-Favoriten (August 2014)

August war dann ein ziemlich anstrengender und stressiger Monat. Anfang August waren die Vorbereitungen für die VideoDays schon in vollem Gange und das Event selber dann auch vom 13. bis 16. Schule fing dann auch wieder an.


Nico & Vinz – Am I Wrong (CID Remix) [FREE DOWNLOAD]

Auch wenn “Am I Wrong” schon etwas älter ist tauchte Anfang des Monats dieser Track in meiner SoundCloud-Timeline auf und ich fand ihn doch recht ansprechend. Habe vorher noch keine Progressive House-Version von dieser Nummer gehört. Aber die hier lohnt sich wirklich. Und steht kostenlos zum Download bereit.


Porter Robinson – Divinity (feat. Amy Millan)

Dieses Schmuckstück habe ich dann auch wieder über die Explore-Funktion direkt gefunden und meiner Ansicht nach ist Porter Robinson ein verdammt guter Produzent. Allerdings habe ich ihn irgendwie nie so richtig auf dem Schirm. Viele Lieder habe ich auch nicht von ihm, aber ab und an sieht man seinen Namen dann doch und die Tracks sind eigentlich immer gut.


Ich hoffe ich konnte euch vielleicht ein paar Lieder zeigen, die ihr noch nicht kennt.


Ein Fazit der Ferien

Wir sind dann auch am letzten Ferientag angekommen und Morgen fängt für mich dann wieder die Schule an. Der Stundenplan ist bereits draußen und er ist eigentlich ganz okay.

Nun aber mal dazu, ob ich das geschafft habe, was ich mir für die Ferien vorgenommen habe. Einen Artikel dazu habe ich ja am Anfang der Ferien geschrieben: Ferien! Und jetzt?

Im Bereich Programmierung

Im Bereich PHP und Javascript habe ich sehr wenig weiterentwickelt. Paar kleinere Sachen sind entstanden, aber wirklich viel gelernt habe ich hierbei nicht. In der Schule gehts dann mit Javascript weiter. Entwicklung von WordPress-Themes habe ich null Steigerung. Ich weiß nicht warum, aber darum habe ich mich nie gekümmert. Hatte es wohl nicht mehr so im Kopf.

Oliver Monschau Media

Habe ich mich auf Kundensuche begeben? Fast. Weitere Kunden hatte ich, aber der hat mich dann auch gleich weiterempfohlen, also hat sich das so ergeben. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall. Fotografiert habe ich ja auf verschiedenen Events, wie man in den letzten Beiträgen hier sehen kann, aber einfach mal rausgegangen und paar Fotos in der Natur geschossen, habe ich leider nicht.

Sport

Sport war mal wieder so die Sache. Ich habe absolut nichts gemacht. Außer bei den VideoDays bin ich oft gerannt, was das hoffentlich etwas ausgleicht. Oder?

VideoDays

Natürlich habe ich auch dieses Jahr wieder mitorganisiert und war deshalb die letzten drei Wochen sogut wie jeden Tag in Köln. Meiner Meinung nach sind die VD’s dieses Jahr wieder gelungen und ich freue mich schon auf nächstes Jahr. VideoDays Köln und Berlin. Bei der Vorbereitung in Berlin muss ich mal schauen, wie es da bei mir aussieht. Hoffentlich passt das alles. Fände ich genial, da ich Berlin selber sehr mag.

Morgen beginnt wieder die Schule und irgendwie freue ich mich darauf. Mal wieder alle zusehen. Einen geregelten Tagesablauf zu haben und wieder den Kalender voll zu haben. Sowas mag ich irgendwie. Wie waren denn eure Ferien?


Farbgefühle Festival 2014 in Köln

Gestern war ich ich mal wieder auf solch einem Festival, wo verrückte Leute sich mit farbigem Mehl beschmeissen. Diesmal war es das “Farbgefühle Festival” in Köln Nippes bei einer Pferderennbahn. Wobei ich beim Holi letzte Woche ja noch alleine da war, hatte ich diesmal einen Kumpel mitgenommen, welcher mit seiner GoPro ebenfalls etwas filmen wollte.

Als wir dort ankamen, waren wir erst einmal etwas überrascht, da das Ganze doch etwas komisch aufgebaut war, was die “Bühne” betrifft. Wie auch beim Holi Festival wird hier mit Farben geschmissen und zu elektronischer Musik gefeiert.

Ich habe ein paar Fotos gemacht und diesmal auch etwas aufgenommen. Die Ergebnisse könnt ihr hier betrachten:

Zu den Fotos: Hier


Holi Colors Festival 2014 in Bonn

Nach dem ich schon so viel von solchen Festivals gehört habe und diese in den letzten Jahren ja auch stark im Kommen sind war ich heute mal auf dem Holi Colors Festival in Bonn. Das war das erste in der Stadt und ich habe mich schon extra vor Wochen dort akkreditiert. Als ich also heute Mittag beim Friseur war, machte ich mich danach mit dem Zug auf nach Bonn. Nicht mal 10 Minuten Fußweg von der U-Bahn-Station und man war schon da. Fotos habe ich natürlich gemacht und ein paar davon sind auch unten verlinkt, da ich diese schon hochgeladen habe. Ich kam also dort an, suchte den Presseeingang, fand ihn und war drin. Das Gelände vom BaseCamp war nicht sonderlich groß, aber irgendwie schon was Besonderes. Alte Renaults, ein Trabant, Stück von der Berliner Mauer und ein Eisenbahnwagon einfach mal mitten auf dem Gelände neben einer großen Halle. Was genau dadrin ist weiß ich nicht. Auf jeden Fall war draußen ein Stand, wo man das Farbpulver kaufen kann und paar einfache Stände für Essen und Trinken. Auch ein cooler alter Trailer aus den USA stand dort. Ziemlich geil. Da stand also eine kleine Bühne mit einem DJ drauf und eine kleine weisse Menge. Weiss, da bei solch einem Event die meißten in Weiss kommen, damit man das Farbpulver später gut drauf sieht. Ich hatte natürlich auch weiss an, so trendy wie ich bin. Gespielt wurde elektronische Musik. Was auch sonst in der heutigen Zeit. Und dann ging ich also paar Stunden hin und her, schoss paar Fotos und das wars dann auch schon. Ich blieb nicht bis zum Schluss, da ich ja meine Fotos hatte und alleine dort zu feiern ist dann auch irgendwie komisch, wenn man keinen kennt und nen Rucksack voller Kamerazeug drin hat…naja.

Zur Veranstaltung selber. Ich fand es gar nicht so verkehrt, allerdings gab es meiner Meinung nach ein paar Punkte die man hätte verbessern können, aber ich denke das ist auch der Grund, warum es nicht zu teuer ist und viel Aufmerksamkeit mit sich reisst. Die Bühne. Die war verdammt klein und die Anlage war auch nicht sonderlich groß. Es gab nur einen einzigen DJ. Das ist für mich dann irgendwie nicht so richtig ein Festival. Da fände ich doch so zwei, drei DJ’s besser, wo jeder ein ca. 3-stündiges Set hat und dann die Menge einheizt. Oder wenn es der Veranstaltungsort es erlaubt: Zwei Bühnen. Das die Menge sich verteilen kann und Auswahl hat. Aber dafür, dass es das erste Mal war: Nicht schlecht. Vielleicht ist es auch bei jedem dieser Holi’s so. Ich war noch nie bei sowas. Nächsten Samstag bin ich beim “Farbgefühle Festival” in Köln. Das ist auch so etwas in der Art. Da bin ich mal gespannt. Werde da wohl auch ein Video dazu machen.

Was ich nur jedem empfehlen kann, wenn ihr eine Kamera habt: Packt Sie in eine Tüte. Meine war danach etwas versaut durch das Pulver. Aber macht nix. Glücklicherweise ist nix ins interne Mikrofon gegangen. Ein feuchter Lappen und Sie sah aus wie neu. Allerdings hatte ich beim Heimweg mit meinem Roller nicht so viel Glück. Auf dem Festival war noch schön Sonne und als ich auf dem Roller saß, fing es verdammt stark an zu regnen. Nicht lange, aber es reichte, dass ich komplett durchgenässt war und mein iPhone jetzt ein Reisbad nimmt. Der Lautsprecher hat wohl was abbekommen. Schade, aber ich hoffe, dass ich im Herbst das Geld für ein neues habe. Mal schauen…

 

Zu den Bildern: https://www.facebook.com/OliverMonschau/media_set?set=a.10202023503782908.1073741834.1645571273&type=1